Reisebericht Südamerika

Reiseberichte - Südamerika

Ein Kontinent, fünf Zeitzonen


Südamerika – der Name dieses Subkontinents steht für eine lebendige, fröhliche Kultur, für abenteuerliche Expeditionen in den Regenwald, für das anziehende Chaos riesiger Städte und für wertvolles Wissen über indigene und historische Völker. Beinahe 400 Millionen Menschen leben in Südamerika. Der Kontinent ist annähernd 18.000 Quadratkilometer groß und zählt 13 Länder sowie fünf Zeitzonen. Wer die Zeit findet, Südamerika zu besuchen, sollte die Chance nicht verpassen. Womöglich bricht er zu einer der abenteuerlichsten Reisen seines Lebens auf.

Paradies für Backpacker und Städtereisende


Zu den berühmtesten Bildern, die wir von Südamerika kennen, gehören die der riesigen Urwaldbäume, des breiten Amazonas, der Ruinen historischer Inkatempel und der Verkehrsszenen von Metropolen wie Buenos Aires, Santiago de Chile oder Rio de Janeiro. Die Anden sind die längste Gebirgskette der Welt. Die Copacabana und der Zuckerhut sind Sinnbilder Südamerikas. Naturfreunde und junge Abenteuerlustige erleben Südamerika mit dem Rucksack auf dem Rücken und den Kletterschuhen an den Füßen. Kulturbegeisterte schließen sich Studienreisegruppen an. Pauschalurlauber entdecken weiße Strände und Shoppingparadiese.

Vielfältiges Klima


Doch egal, wie man durch Südamerika reist: Man kann nie genug bekommen! So vielfältig wie die Landschaft ist übrigens auch das Klima: Schnee und Eis sind auf dem Kontinent genauso zu finden wie tropische Hitze und Feuchtigkeit. In der Frage des Glaubens jedoch sind sich die meisten Südamerikaner einig: Die vorherrschende Religion ist das Christentum. Besonders viele Einwohner gehören der römisch-katholischen Kirche an.

Ein Sprachkurs hilft


Die Geschichte Südamerikas ist unweigerlich mit jener Europas verknüpft: Es waren die Spanier und die Portugiesen, die als Konquistadoren den Kontinent zwischen Südpazifik, Südatlantik und Zentralatlantik unter sich aufteilten. Daher sind noch heute das Spanische und das Portugiesische die wichtigsten Sprachen Lateinamerikas. In Brasilien, dem größten Land des Kontinents, spricht man Portugiesisch. Es handelt sich allerdings um eine Variante der Sprache, die sich über die Jahrhunderte immer mehr vom europäischen Portugiesisch fortentwickelt hat. Wer klassisches Portugiesisch spricht, benötigt deshalb dennoch recht viel Zeit, um sich mit brasilianischem Portugiesisch sicher verständigen zu können. In beinahe allen anderen Ländern Südamerikas ist Spanisch die Amtssprache. Wer einen Spanischkurs belegt hat, dem wird die Kommunikation in Südamerika recht leicht fallen.

Neuste Reiseberichte aus Südamerika

Den Winter ausgetrickst

Eingetragen am: 15.05.2014
Wir lieben Brasilien und waren schon viele Male dort. Meistens haben wir versucht, neue Gegenden in diesem wunderbaren und riesigen Land zu entdecken, es ist größer als Europa! Am liebsten fahren wir im Winter und verlängern dadurch die Schön- oder Warmwetterperiode.
Damit nicht allzu viel Zeit durch Fahrten und Flüge verlorengeht, haben wir uns immer auf eine Region beschränkt, die trotzdem noch sehr groß sein kann, z.B. "Nordosten" oder "Amazonas".
In diesem Jahr war es anders, durch private Krankheit br...

Hier weiterlesen...

Brasilien November 2011

Eingetragen am: 16.12.2011
Wir (4 Pers.) sind von Frankfurt direkt nach Recife geflogen und zunächst 3 Nächte in Olinda/Paulista bei Hans Pahl (Pousada Ondrabrasil) untergekommen. Er hat uns wertvolle Tipps gegeben und einiges gezeigt. Von hier sind wir mit dem Fernbus nach Praia de Pipa weitergefahren. Ein Ort mit tollem Flair, Superstrand und der Möglichkeit Delfinen im Meer sehr nah zu kommen. Gleich bei der Ankunft haben wir auf 4 Nächte verlängert und hätten noch bleiben können. Weiter ging es nach Ponta Negra bei Natal. Hier ist...

Hier weiterlesen...

Fantastische Landschaften in Peru

Eingetragen am: 22.11.2011
Wir haben eine 2-wöchige Rundreise durch Peru vom 25. Oktober bis 6. November gemacht. Es war eine wunderbare interessante Reise, nur die Reisegesellschaft (Miller) kann ich nicht weiterempfehlen. Ankunft war in Lima am Abend nach fast 13stündigem Flug mit KLM. Das war schons ehr anstrengend. Deshalb waren wir auch froh nicht gleich eine Stadtführung machen zu müssen, sondern ausgeruht am nächsten Morgen damit zu beginnen. Lima hat uns sehr gut gefallen, war aber nicht das Highlight unserer Reise. Ich fand auc...

Hier weiterlesen...

3 Monate in Cordoba

Eingetragen am: 08.09.2011
Ich war 3 Monate in Argentinien, um als Frewillige in einem Kinderheim und später auch auf einer Reiterfarm zu arbeiten. Gewohnt habe ich bei einer sehr sehr netten Gastfamilie in der Nähe von Cordoba. Auch wenn es Winter war, konnte man tagsüber meistens die Sonne genießen und am Wochenende schöne Ausflüge in die Berge in der Umgebung machen, oder aber man hat in einem der vielen Clubs in Cordoba, einer typischen Studentenstadt abgefeiert und den Alltag vergessen.
Auf der Reiterfarm war es da schon schwier...

Hier weiterlesen...

Brasilien Januar/Februar 2011

Eingetragen am: 17.02.2011
Unser Start war in Rio. Angeschaut haben wir uns den Cocovado und den Zuckerhut. Gewohnt haben wir an der Copacabana. Es war sehenswert, aber nochmals würde ich nicht nach Rio fahren.
Weiter ging es nach Iguazu. Mittags an der Brasilianischen Seite entland. Wunderbar. Am nächsten Tag die Argentinische Seite. Auch wunderschön.
Dann flogen wir nach Manaus.
Dort hatten wie einen Super Guide, welcher uns auch bei unserer Amazonasrundfahrt begleitet hat. Dies war das High Light auf unserer Reise. Die Tiefe, die Pf...

Hier weiterlesen...
    © 2013 xxl-reiseberichte.de